Die gute Fee braucht Eure Hilfe!

Es ist Faschingszeit und alle sind ausgelassen und feiern. Zu Recht und so soll es auch sein.  Auch in dieser Zeit gibt es neben unserer verkleideten guten Fee, auch gute Feen, die gute tun.

Ich (Marco) stolperte über einen Elternbrief, den mein 6-Jähriger Sonnenschein Marlene mit nach Hause gebracht hat. Hier bat die Schule um Sachspenden für ein Projekt namens Socialis fort he Gambia e.V. Gesucht werden für Schul- und Ausbildungsprojekte Hefte, Blöcke, Stifte etc.

Erstmal nichts außergewöhnliches, solche Projekte gibt es viele. Nur viel mir auf, das diese auch Friseure ausbilden und auch hier diverse Arbeitsmaterialien suchen.

Ich begab mich in die Schule und sprach die Lehrkraft auf den Verein an. Diese bestätigte mir, dass der Verein bei uns vor Ort sei und die Projekte tatsächlich durchgeführt würden, weil schon diverse Gruppen (wie die Ministranten) vor Ort waren und sich ein Bild machen konnten. Was mir gefiel und wofür ich Jürgen sofort begeistern konnte war der Slogan auf der Internetseite von Socialis for the Gambia. Hier steht „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Als Unternehmensberater sind wir u.a. für Friseure tätig und so warfen wir unseren Sendeplan über den Haufen und brachten kurzer Hand diesen Sachspendenaufruf. Mal ehrlich. Jeder hat im Laden noch gute, aber oft nicht mehr benötigte Arbeitsgeräte und Materialien rumliegen. Gebt euch einen Ruck und diesen Arbeitsmaterialien ein 2. Leben im Handwerk.

Es verlässt im April ein Container Deutschland. Aufgrund des Elternbriefes können wir diese in der Ammersrichter Schule bis zum 13.03.2017 abgeben. Also, lasst uns den guten Feen doch ein wenig helfen und machen wir ein Von Friseuren für Friseure draus um weltweite Verbundenheit zeigen zu können. Die Sachspenden könnt ihr direkt an uns schicken:

Marco Scharf
Am Waldbach 3
92224 Amberg

Bei Fragen ruft uns gerne an.

Wir berichten dann von der Abgabe der Sachen. Wir hoffen sehr, das wir nicht mit leeren Händen da stehen. Bitte teilt es auch, sodass viele viele viele dabei sind. Ich bin echt gespannt was abgehen kann.

Laut Internetseite www.soc-gambia.de wird folgendes benötigt:

Für die Frisöre und Frisörinnen:

Modellköpfe mit langen Haaren

  • Handtücher
  • Haarpflegeprodukte
  • Scheren
  • Kämme
  • Haar- und Modeschmuck

aber auch:

Für die Näherei:

  • gut erhaltene und funktionstüchtige Fußtretnähmaschinen
  • sowie ältere elektrische Nähmaschinen (denn nur diese können in Gambia repariert werden)
  • Nähmaschinen die Muster sticken können werden benötigt
  • Sowie Näh- und Nähmaschinenzubehör und Stoffe

Für die Landwirtschaftsausbildung:

  • Gießkannen
  • verschiedene Schaufeln
  • Rechen
  • Schubkarren

Sonstige Wünsche:

  • funktionierende Fahrräder, Löffel und Gabeln, Turnschuhe, Pflaster und Verbandsmaterial, Fußbälle, Druckerpapier, Schränke für Klassenzimmer

(Quelle der Auflistung www.soc-gambia.de )

Let´s do something great. Eure akundos.

 

Wir sehen uns nächsten Freitag bei #FreitagsFragen auf der #CoachingCouch